Organisierte Aktshootings für Einsteiger und Fortgeschrittene

Viele Hobby- und Amateurfotografen möchten ab und zu ein Fotoshooting mit einem professionellen Aktmodell planen und durchführen.

Doch die Organisation ist unter Umständen nicht so einfach wie man sich das vorstellt. Besonders in der Aktfotografie sind dabei klare Abmachungen unabdingbar.

Oft wünscht das Modell auch Referenzarbeiten vom Fotografen. Doch nicht jede Fotografin oder jeder Fotograf verfügt über eine eigene Homepage. Besonders wenn man mit diesem spannenden Hobby erst beginnt, sind noch keine Referenzen vorhanden.

Begleitperson, genauer Shooting Termin, Shooting Inhalt, Honorar, Modelvertrag, Spesen und viele weitere Punkte sind vorab zu klären. Unter Umständen muss auch noch ein Fotostudio organisiert werden welches am geplanten Termin zur Verfügung steht

Schminkt sich das Model nicht selbst muss man zusätzlich auch noch eine Visagistin für den gewünschten Zeitpunkt organisieren und bezahlen.

Wenn es dann endlich soweit ist, erscheint im schlechtesten Fall das Model oder die Visagistin nicht oder meldet sich 10 Min. vor dem Termin kurzfristig ab. Manchmal kommt es auch zu Meinungsverschiedenheiten weil man zu wenig genau besprochen hat wie das Shooting abläuft. Vielleicht funktioniert aber auch einfach die Kamera nicht und damit ist das Shooting ebenfalls gelaufen.

Aus diesem Grund organisiere ich solche Model Shooting Tage für Einsteigerinnnen und Einsteiger der Aktfotografie. Aber auch bei erfahrenen Hobby -Fotografen, die nur wenig Zeit zum Organisieren haben, sind diese Events beliebt.

Ein solches Shooting kostet inkl. Organisation, Fotostudio und Model zw. 100.- und 150.- pro Stunde. Je nach Budget kannst Du das Model zw. zwei und acht Stunden buchen.
Wohlverstanden, das Model steht Dir während der gebuchten Zeit ganz alleine zur Verfügung. Du musst die Zeit nicht mit drei bis 10 weiteren Fotografen teilen.
Bei Bedarf stehe ich für einen Aufpreis als Coach und Helfer zur Verfügung.

Jeder muss für sich entscheiden ob er lieber in einer Gruppe abwechselnd mit dem Model shootet oder lieber alleine und ohne Druck mit dem Model arbeiten möchte.
Beide Formen haben ihre Vor- und Nachteile. Jeder hat seine bevorzugte Arbeitsweise.

Wer sich für einen solchen Aktmodell Shooting Tag interessiert kann sich bei mir melden und auf die Interessenten-Liste setzen lassen. Interesse Portrait- oder Aktmodell Shooting Tag >>>

 

Am Pfingstmontag fotografierten vier Fotografinnen und Fotografen in kleineren und grösseren Sessions mit Angelina.
Angelina ist ein sehr erfahrenes Model. Sie arbeitet gerne mit Einsteigern wie auch mit Profifotografen.

Männer Aktshooting mit Chris

Im März habe ich versprochen einige Bilder vom Männerakt-Fotoshooting mit Chris zu zeigen.

Hier eine kleine Foto-Serie aus dem Fotoshooting.

Wer sich auch mal in diesem Stil fotografieren lassen möchte kann sich gerne bei mir melden. Weitere Informationen über Männeraktshootings findest Du auf meiner Fotoshooting Info Seite >>>

 

Weitere Blogs zum Thema Männerakt >>>

Fotoarbeiten von einem Kursteilnehmer

Ich habe schon viel von meinen Kursen, Coachings und Workshops berichtet.

Nun ist es mal an der Zeit, die Arbeiten von einem Kursteilnehmer zu zeigen. Aktuell möchte der Fotograf noch nicht öffentlich auftreten. Sobald er für seine Arbeiten eine Homepage hat, werde ich diese publizieren.

Die Kursteilnehmer kommen mit verschiedenen Vorstellungen und Erfahrungen in meine Individualkurse. Die Erwartungen des Fotokurs – Teilnehmers werden zu Beginn jeweils besprochen.
So kann ich den Kursablauf den Bedürfnissen der Kursteilnehmer anpassen.

Es freut mich natürlich, wenn ich wie hier, ein Feedback von den Fotografinnen und Fotografen erhalte nach einem Fotokurs. In diesem Fall planten wir bald nach dem Kurs nochmals ein Fotoshooting, wo ich mich mehr im Hintergrund hielt und nur als Coach zur Seite stand. Der Fotograf bereitete sich sehr gut auf das Shooting vor. Er hatte konkrete Bildideen und Vorstellungen. Da der Fotograf bereits beim Fotokurs mit Galyna shootete, kannten sich die beiden und konnten so zügig mit dem Shooting starten.

Die Ergebnisse sind entsprechend gelungen. Solche Aufnahmen nach dem zweiten Aktshooting sind schon aussergewöhnlich gut.
Sicher darf nicht jede Fotografin oder Fotograf solche Ergebnisse nach den ersten Aktshootings erwarten. Meistens benötigt es einiges mehr an Übung und Erfahrung. Wichtig ist es, Spass an der Arbeit als Aktfotografin oder Aktfotograf zu haben. Eine Portion an Selbstbewusstsein und viel, viel Geduld sind von Vorteil. Doch nach etwas Übung findet Jeder seinen Weg um schöne Erotik- und Aktfotos zu machen.

An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an den fleissigen und kreativen Fotoschüler für seine tollen Bilder und dass ich diese hier zeigen darf.

Wer an einem Fotoshooting mit dem Fotografen Interesse hat, kann sich bei mir melden. Ich werde die Anfrage gerne weiterleiten >>>

Grafische Requisiten, hier ein Rennrad, eignen sich sehr gut für gestalterische Aktbilder.
Ein schwarzes Rad vor einem schwarzem Hintergrund ist nicht einfach. Aber wie man sieht geht es und
es passt perfekt zu dem Hightech-Rennrad.

 

Hier bildet das Rad des Rennrades zugleich den ‚Bilderrahmen‘

 

Collagen sind eine grosse Herausforderung in der Aktfotografie. Hier ist das sehr gut gelungen.
Es gibt drei Berührungspunkte eines Rennradfahres mit dem Fahrrad. Po, Füsse und Hände verbinden
die Person mit dem Fahrrad.

Galyna, das Fotomodell treibt selbst täglich Leistungssport und hat einen passenden, trainierten Körper
für diese Aufnahmen.

 

Karfreitag – Fotoshooting mit Jeannine Cremer

Auf Karfreitag organisierte ich ein Fotoshooting mit dem Model Jeannine. Sie tourt gerade durch die Schweiz und hatte nur noch diesen letzten Termin frei.

Wenn ich ein Fotoshooting mit einem professionellen Model organisiere, schreibe ich auch meine Kursteilnehmer von meinen Individual Portrait- und Aktshooting-Kursen an. Ich biete damit die Gelegenheit für Fotografinnen und Fotografen, ohne viel Aufwand mit einem erfahrenen Model shooten zu können. Dieses Mal war das Angebot jedoch bereits nach 8 Stunden vergeben :-).

Wer als Aktfotografie-Einsteiger schon mal versucht hat ein Akt-Model zu buchen, merkte bestimmt, dass das gar nicht so einfach ist. Ohne Referenzbilder geht in der Regel gar nichts. Wer noch keinen Namen hat bekommt vielleicht eine Zusage, aber eine Stunde vor dem Shooting sagt das Model plötzlich ab. Es gibt da einiges was schief laufen kann. Darum organisiere ich ab und zu Fotoshootings wo Einsteiger- und Amateur Fotografen einen Teil des Shootings für sich buchen können. Ich übernehme die Organisiation und somit auch die Verantwortung für das Shooting. Die Fotografin resp. der Fotograf bezahlt dafür das Model Honorar, einen Anteil an die Visagistin und den Anteil an die Studiomiete.

Wer sich für solche Angebote interessiert meldet sich einfach per Mail bei mir.
Interesse an Modelsharing >>>

Nachfolgend ein paar Bilder vom Model Jeannine Cremer, fotografiert von anderen Fotografen
Homepage: jeannine-cremer.de

(c) by Jeannine Cremer und Mirko Schmidt

 

(c) by Jeannine Cremer und Foto Heinemann

 

(c) by Jeannine Cremer und Udo Mahler