Organisierte Aktshootings für Einsteiger und Fortgeschrittene

Viele Hobby- und Amateurfotografen möchten ab und zu ein Fotoshooting mit einem professionellen Aktmodell planen und durchführen.

Doch die Organisation ist unter Umständen nicht so einfach wie man sich das vorstellt. Besonders in der Aktfotografie sind dabei klare Abmachungen unabdingbar.

Oft wünscht das Modell auch Referenzarbeiten vom Fotografen. Doch nicht jede Fotografin oder jeder Fotograf verfügt über eine eigene Homepage. Besonders wenn man mit diesem spannenden Hobby erst beginnt, sind noch keine Referenzen vorhanden.

Begleitperson, genauer Shooting Termin, Shooting Inhalt, Honorar, Modelvertrag, Spesen und viele weitere Punkte sind vorab zu klären. Unter Umständen muss auch noch ein Fotostudio organisiert werden welches am geplanten Termin zur Verfügung steht

Schminkt sich das Model nicht selbst muss man zusätzlich auch noch eine Visagistin für den gewünschten Zeitpunkt organisieren und bezahlen.

Wenn es dann endlich soweit ist, erscheint im schlechtesten Fall das Model oder die Visagistin nicht oder meldet sich 10 Min. vor dem Termin kurzfristig ab. Manchmal kommt es auch zu Meinungsverschiedenheiten weil man zu wenig genau besprochen hat wie das Shooting abläuft. Vielleicht funktioniert aber auch einfach die Kamera nicht und damit ist das Shooting ebenfalls gelaufen.

Aus diesem Grund organisiere ich solche Model Shooting Tage für Einsteigerinnnen und Einsteiger der Aktfotografie. Aber auch bei erfahrenen Hobby -Fotografen, die nur wenig Zeit zum Organisieren haben, sind diese Events beliebt.

Ein solches Shooting kostet inkl. Organisation, Fotostudio und Model zw. 100.- und 150.- pro Stunde. Je nach Budget kannst Du das Model zw. zwei und acht Stunden buchen.
Wohlverstanden, das Model steht Dir während der gebuchten Zeit ganz alleine zur Verfügung. Du musst die Zeit nicht mit drei bis 10 weiteren Fotografen teilen.
Bei Bedarf stehe ich für einen Aufpreis als Coach und Helfer zur Verfügung.

Jeder muss für sich entscheiden ob er lieber in einer Gruppe abwechselnd mit dem Model shootet oder lieber alleine und ohne Druck mit dem Model arbeiten möchte.
Beide Formen haben ihre Vor- und Nachteile. Jeder hat seine bevorzugte Arbeitsweise.

Wer sich für einen solchen Aktmodell Shooting Tag interessiert kann sich bei mir melden und auf die Interessenten-Liste setzen lassen. Interesse Portrait- oder Aktmodell Shooting Tag >>>

 

Am Pfingstmontag fotografierten vier Fotografinnen und Fotografen in kleineren und grösseren Sessions mit Angelina.
Angelina ist ein sehr erfahrenes Model. Sie arbeitet gerne mit Einsteigern wie auch mit Profifotografen.

Männer Aktshooting mit Chris

Im März habe ich versprochen einige Bilder vom Männerakt-Fotoshooting mit Chris zu zeigen.

Hier eine kleine Foto-Serie aus dem Fotoshooting.

Wer sich auch mal in diesem Stil fotografieren lassen möchte kann sich gerne bei mir melden. Weitere Informationen über Männeraktshootings findest Du auf meiner Fotoshooting Info Seite >>>

 

Weitere Blogs zum Thema Männerakt >>>

Freches Mädchen – Fotoshooting mit Jeannine Cremer

Gleich noch ein zweite Variante von Jeannine. Dieses Mal in einer etwas frecheren Pose.

Doch nicht nur die Pose unterscheidet sich vom vorherigen Bild. Auch das Lichtsetting ist hier komplett anders.
Beim vorherigen Shooting stand Jeannine etwa eineinhalb Meter vor der Wand. Ein Spot beleuchtete den Hintergrund und verleiht dem Bild Tiefe.

Bei dieser Aufnahme stand Jeannine unmittelbar vor der roten Wand. Dadurch wirft das Studiolicht einen markanten Schatten an die Wand und verstärkt die Konturen von Jeannines Kurven.
Das Licht stammt aus zwei Stripe Light Softboxen, wobei die linke Softbox viel dunkler leuchtet. Auf Grund des verlaufenden Schattens erkennt man, dass die Softbox kein Wabenfilter aufgesetzt hat und dass sie relativ nah beim Model steht. Denn um so weiter weg die Softbox steht, um so härter wird der Übergang des Schattens.

Model Jeannine Cremer
Make-up Chantal Müller
Foto Heinz Dössegger

 

Hier zum Vergleich das erste Bild: Der Hintergund vom Model ist spotähnlich ausgeleuchtet. Das Model selbst wirft dabei keinen Schatten auf den Hintergrund.