Männerakt – Ein neuer Trend

Vor einiger Zeit schrieb ich einen Bericht über Männer Aktshootings mit dem Titel „Mut zum Männer Aktshooting„.

Tatsächlich meldeten sich darauf bereits einige Männer die den Mut fassten und für ein Männerakt Fotoshooting anfragten. Es ein Trend zu werden, dass sich auch Männer immer mehr von ihrer erotischen Seite zeigen wollen. Die ersten Shootings habe ich bereits durchgeführt und die Kunden zeigten sich erfreut von den Fotos.

Was für Aufnahmen lassen Männer von sich machen? Hier gibt es einen grossen Unterschied zu den weiblichen Akten. Männer wollen hauptsächlich Low Key Bilder in Schwarzweiss oder in Sepiatonung. Das ist auch meine Empfehlung für den Einstieg. Zudem wünschen sich Männer, wenn Sie denn mal im Fotostudio sind, gerne auch ein paar gewagte und freizügige Bilder von sich.

Die Bilder enthalten meistens noch Elemente wie Ketten, Seile, Handschellen usw. Das ist relativ einfach zu verstehen, denn was haben die Männer schon für erotische Wäsche in ihren Kleiderschränken? Die Auswahl ist da in der Regel doch recht eingeschränkt. Also kommen zusätzlichen Requisiten ins Spiel. Da Blumen nicht so passen, genauso wenig wie flatternde Tücher werden eher ‚harte‘, ‚grobe‘ Objekte ins Bild gebracht um damit den Männlichen Part zu untermalen.

Bei sehr muskulösen Männern kann man durchaus auch klassische Aktposen ausprobieren. So im Stile von griechischen Statuen. Ist der Körperaufbau nicht so muskulös oder dominiert der Bauch das Bild muss man etwas kreativer werden. Liegeposen, Nahaufnahmen vom Po oder der Rückenpartie usw.

Aktuell habe ich noch wenig Bilder, die ich öffentlich zeigen darf. Zur Erinnerung, ich zeige hier nur Bilder von Fotoshootings, wo ein Model Vertrag mit den entsprechenden Rechten unterschrieben wurde.

Es wird aber in den nächsten Monaten sicher noch das eine oder andere männliche Aktbild dazu kommen.

Bei Interesse freue ich mich auf eine unverbindliche Anfrage für ein Männer Aktshooting >>>

 

Fotoshooting mit Galyna

Das kalte Wetter ist perfekt um drinnen im Fotostudio zu arbeiten 🙂 So entstanden heute ein paar Bilder mit Galyna.

Galyna steht in meinen Fotostudio Aktkursen oft als Aktmodel zur Verfügung. Heute hatte ich die Gelegenheit selbst ein paar Aufnahmen zu machen.
Wer gerne mal mit Galyna ein Aktshooting machen möchte, unter meiner Anleitung und Führung, findet weitere Informationen auf meiner Fotostudio-Webseite für Aktkurse >>>
Die Aktkurse eignen sich besonders für Einsteiger in die Aktfotografie. Selbst ohne Erfahrung im Studio kannst Du deine ersten Schritte in Richtung Aktfotografie wagen.
Du lernst in der ersten Stunde die wichtigsten Grundlagen der Studiofotografie kennen und wie man das Studiolicht bedient. Ein Modelvertrag wird abgeschlossen und der Umgang mit Models im Bereich Aktfotografie wird ebenfalls besprochen. In den folgenden drei Stunden lernst Du direkt mit dem Aktmodel und Deiner eigenen Kamera die Grundlagen der Aktfotografie kennen.
Natürlich wirst Du bei diesem Intensivkurs zum Star Aktfotografen ausgebildet. Ziel ist es ein paar gute Bilder zu schiessen und herauszufinden ob Dir die Aktfotografie überhaupt Spass macht.
Jeder Kursteilnehmer bringt tolle Aufnahmen mit nach Hause.

Auch wenn es ein Aktkurs ist, werden nicht ausschlisslich Aktbilder gemacht. Zuerst beginnst Du mit ein paar erotischen Dessous Aufnahmen. Nach und nach tastest Du dich in Richtung Akt.

Erste Bilder könnten etwa wie die folgenden aussehen. Diese Bilder sind jedoch noch stark mit Photoshop nachbearbeitet worden.
So habe ich pro Bild etwa 30 Minuten im Photoshop aufgewendet.

 

 

 

Hier findest Du weitere Informationen zum Fotostudio Individual Aktkurs >>>

 

Im Nebel – Model Nina

Erotikshooting mit Nina.

Das Shooting ist schon eine Weile her. Ich stöbere immer wieder gerne in meinen Bilderarchiven herum und schnappe mir mal wieder ein Bild heraus, das ich dann ganz neu bearbeite.

Hier breche ich mit Absicht eine Grundregel. „Gib dem Model in Blickrichtung möglichst Platz.“ Um so mehr wäre das notwendig, weil das Licht wie auch der Nebel von Links kommt. Genau das was dem Bild eine Geschichte geben soll, ist nicht im Bild. Und trotzdem habe ich genau diesen Raum beschnitten.

Warum? Durch die Handhaltung und die Nebelrichtung gibt es einen unsichtbaren ‚Druck‘ gegen das Model. Nina wiederum stemmt sich gegen diesen Druck. Was kommt da auf Nina zu?
So erhöhe ich durch die reine Bildbeschneidung die Spannung im Bild. Man sieht nicht was da auf Nina zu kommt.
Ein weiteres Gestaltungselement ist die Diagonale, welche von der Rechten Hand übder den Blick runter zum linken Ellenbogen führt. Weiter geht es dann zum Po wo dann die Diagonale durch die Porundung beendet wird. Somit schweift der Blick nicht aus dem Bild, sondern wandert wieder zurück zum Gesicht.

Erotik / Aktshooting mit Model Nina

Effiziente Fotostudio Kurse für Leute mit wenig Zeit

(Hinweis: Aktuell biete ich keine Kurse mehr an)

Ich biete schon seit einiger Zeit verschiedene Kurse im Fotostudiobereich für Portrait- und Aktfotografie an.

Klar, es gibt bereits sehr viele Fotokurse und Workshops im Angebot.
Doch in Zeiten wo man sich die Freizeit zusammenkramen muss wird es immer schwieriger sich seinen Hobbys widmen zu können.
Darum biete ich sehr kompakte und effiziente Kurse für Einzelpersonen an. Dabei steht der Kunde im Mittelpunkt. Gute Bilder sind das klare Ziel des Kurses.
Als einziger Kursteilnehmer bekommst Du volle Aufmerksamkeit während vier Stunden. In der ersten Stunde bekommst Du eine kurze Einführung in die Studiofotografie. Ebenso wird das anstehende Shooting vorbesprochen. Danach steht uns für drei Stunden ein persönliches Model zum Shooting zur Verfügung.

Diese Form von Fotokurs wird immer beliebter. So habe ich immer mehr Anfragen für den Individual- Portraitkurs und den – Aktkurs.

Besonders für Einsteiger ist es sehr schwer passende Models zu finden. Selbst unzählige Mails garantieren nicht dass das Model zum gewünschten Tremin erscheint. Models sehen gerne vorab ein paar Referenzbilder. Doch was, wenn man keine solchen hat? Besonders in der Aktfotografie ist es nicht so einfach ein gutes und zuverlässiges Model zu finden.

Für diesen Kurs musst Du dir darüber jedoch keine Gedanken machen. Es ist alles organisiert. Einzig deine Fotoausrüstung solltest Du vor dem Kurs nochmals durchchecken und schauen, dass die Akkus geladen sind. Der Rest ist von A bis Z begleitet und geführt. Die Technik wird mit klaren, einfachen und nachvollziehbaren Erklärungen vermittelt.

Also kurz zusammengefasst:
– Keine Arbeit mit den Vorbereitungen. Das Model steht pünktlich bereit
– Keinen Druck durch andere Teilnehmer die im Hintergrund zuschauen
– Kompakte Vermittlung der wichtigsten Grundlagen, keine stundenlangen Theorieblöcke
– In nur vier Stunden machst Du erste positive Erfahrungen in der Studiofotografie
– Du bringst garantiert gelungene und schöne Bilder mit nach Hause
– Achtung: Es könnte Dir Spass machen und Du möchtest mehr …

Bei Interesse findest Du detaillierte Informationen zu den angebotenen Kurse:

Portrait Fotoshooting Kurs im Fotostudio >>>

Akt Fotoshooting Kurs im Fotostudio >>>

Körperdetail – Busen und Brustwarze

Dieses Bild entstand bei einem meiner ersten Auftragsshootings.

Bei der Vorbereitung teilte mir die Kundin mit, dass sie vor allem Aufnahmen von Körperdetails wünscht.
Als wir uns zum vereinbarten Termin trafen erklärte mir die Frau, dass sie nur Bilder von ihrer Brust haben möchte.

Zuerst war ich etwas erschrocken. Wie kann man ein ganzes Fotoshooting praktisch nur von dem Busen einer Frau durchführen.
Trozdem machte ich mich an die Arbeit. Aufgaben die nicht einfach zum lösen sind forden mich heraus.

Schlussendlich führe ich tatsächlich ein ganzes Fotoshooting über den Busen meiner Kundin durch.

Dies ist eines der Endergebnisse welches ich hier Euch zeigen darf.
Die Kundin war mit den Aufnahmen zufrieden und ich war um eine Erfahrung reicher.

Makroaufnahme vom Busen mit Schwerpunkt Brustwarze: