Männerakt – Ein neuer Trend

Vor einiger Zeit schrieb ich einen Bericht über Männer Aktshootings mit dem Titel „Mut zum Männer Aktshooting„.

Tatsächlich meldeten sich darauf bereits einige Männer die den Mut fassten und für ein Männerakt Fotoshooting anfragten. Es ein Trend zu werden, dass sich auch Männer immer mehr von ihrer erotischen Seite zeigen wollen. Die ersten Shootings habe ich bereits durchgeführt und die Kunden zeigten sich erfreut von den Fotos.

Was für Aufnahmen lassen Männer von sich machen? Hier gibt es einen grossen Unterschied zu den weiblichen Akten. Männer wollen hauptsächlich Low Key Bilder in Schwarzweiss oder in Sepiatonung. Das ist auch meine Empfehlung für den Einstieg. Zudem wünschen sich Männer, wenn Sie denn mal im Fotostudio sind, gerne auch ein paar gewagte und freizügige Bilder von sich.

Die Bilder enthalten meistens noch Elemente wie Ketten, Seile, Handschellen usw. Das ist relativ einfach zu verstehen, denn was haben die Männer schon für erotische Wäsche in ihren Kleiderschränken? Die Auswahl ist da in der Regel doch recht eingeschränkt. Also kommen zusätzlichen Requisiten ins Spiel. Da Blumen nicht so passen, genauso wenig wie flatternde Tücher werden eher ‚harte‘, ‚grobe‘ Objekte ins Bild gebracht um damit den Männlichen Part zu untermalen.

Bei sehr muskulösen Männern kann man durchaus auch klassische Aktposen ausprobieren. So im Stile von griechischen Statuen. Ist der Körperaufbau nicht so muskulös oder dominiert der Bauch das Bild muss man etwas kreativer werden. Liegeposen, Nahaufnahmen vom Po oder der Rückenpartie usw.

Aktuell habe ich noch wenig Bilder, die ich öffentlich zeigen darf. Zur Erinnerung, ich zeige hier nur Bilder von Fotoshootings, wo ein Model Vertrag mit den entsprechenden Rechten unterschrieben wurde.

Es wird aber in den nächsten Monaten sicher noch das eine oder andere männliche Aktbild dazu kommen.

Bei Interesse freue ich mich auf eine unverbindliche Anfrage für ein Männer Aktshooting >>>

 

Effiziente Fotostudio Kurse für Leute mit wenig Zeit

(Hinweis: Aktuell biete ich keine Kurse mehr an)

Ich biete schon seit einiger Zeit verschiedene Kurse im Fotostudiobereich für Portrait- und Aktfotografie an.

Klar, es gibt bereits sehr viele Fotokurse und Workshops im Angebot.
Doch in Zeiten wo man sich die Freizeit zusammenkramen muss wird es immer schwieriger sich seinen Hobbys widmen zu können.
Darum biete ich sehr kompakte und effiziente Kurse für Einzelpersonen an. Dabei steht der Kunde im Mittelpunkt. Gute Bilder sind das klare Ziel des Kurses.
Als einziger Kursteilnehmer bekommst Du volle Aufmerksamkeit während vier Stunden. In der ersten Stunde bekommst Du eine kurze Einführung in die Studiofotografie. Ebenso wird das anstehende Shooting vorbesprochen. Danach steht uns für drei Stunden ein persönliches Model zum Shooting zur Verfügung.

Diese Form von Fotokurs wird immer beliebter. So habe ich immer mehr Anfragen für den Individual- Portraitkurs und den – Aktkurs.

Besonders für Einsteiger ist es sehr schwer passende Models zu finden. Selbst unzählige Mails garantieren nicht dass das Model zum gewünschten Tremin erscheint. Models sehen gerne vorab ein paar Referenzbilder. Doch was, wenn man keine solchen hat? Besonders in der Aktfotografie ist es nicht so einfach ein gutes und zuverlässiges Model zu finden.

Für diesen Kurs musst Du dir darüber jedoch keine Gedanken machen. Es ist alles organisiert. Einzig deine Fotoausrüstung solltest Du vor dem Kurs nochmals durchchecken und schauen, dass die Akkus geladen sind. Der Rest ist von A bis Z begleitet und geführt. Die Technik wird mit klaren, einfachen und nachvollziehbaren Erklärungen vermittelt.

Also kurz zusammengefasst:
– Keine Arbeit mit den Vorbereitungen. Das Model steht pünktlich bereit
– Keinen Druck durch andere Teilnehmer die im Hintergrund zuschauen
– Kompakte Vermittlung der wichtigsten Grundlagen, keine stundenlangen Theorieblöcke
– In nur vier Stunden machst Du erste positive Erfahrungen in der Studiofotografie
– Du bringst garantiert gelungene und schöne Bilder mit nach Hause
– Achtung: Es könnte Dir Spass machen und Du möchtest mehr …

Bei Interesse findest Du detaillierte Informationen zu den angebotenen Kurse:

Portrait Fotoshooting Kurs im Fotostudio >>>

Akt Fotoshooting Kurs im Fotostudio >>>

Akt mit Rosen

Diese Aufnahme entstand im Rahmen eines fünfstündigen Kalendershootings.

Melinda plante bereits vor den Shooting für jeden Monat ein passendes Thema. Für den Monat Juni entschied sich Melinda für einen liegenden Akt, bedeckt mit Rosenblättern.
Insgesamt machte ich über 500 Bilder während des Kalendershootings.

Genau genommen handelt es sich hier um einen verdeckten Akt. Das Model ist zwar nackt aber der Schambereich und der Busen ist verdeckt.
Eine Liegepose ist zudem einfacher als eine Stehpose. Solche Aufnahmen sind daher sehr gut geeignet für Frauen die keine oder wenig Erfahrung haben mit Aktposen.

Melinda stand (oder lag) das erste Mal in einem Fotostudio vor der Kamera. Wer sich schon immer mal wünschte solche Aufnahmen von sich machen zu lassen kann sich gerne mit mir in Verbindung setzen. Weitere Informationen zu Akt Fotoshootings findest Du auf meiner Fotografen Homepage >>>

Melinda – Liegender Akt mit Rosenblättern

Wie immer zeige ich hier nur Bilder für welche ich einem unterschriebenen Shooting Vertrag habe. Dieser regelt, dass ich die Bilder öffentlich zeigen darf.
Die meisten Fotoshootings sind private Aufträge wo ich die Bilder nicht veröffentlichen darf. Diese Bilder werden entsprechend vertraulich behandelt und nicht publiziert.

Fotoshooting mit Mutter und Kleinkind

Ein wunderbarer Zeitpunkt zum fotografieren ist wenige Wochen oder Monate nachdem ein Kind auf die Welt gekommen ist. So machte es auch Nicola mit der kleinen Lina.

Bei einem Fotoshooting mit der Mutter und ihrem Kind ist es wichtig, dass die Mutter ganz entspannt ist. Denn so ist auch das Kind ruhig und entspannt. Sollte es trotzdem weinen einfach eine Pause machen und warten. Wenn es beim Shooting zuviel Druck gibt baut sich nur eine Spannung auf und es wird schwierig, tolle Aufnahmen zu machen. Das gilt übrigens generell bei der Kinderfotografie.

Solche Aufnahmen kann man auch sehr gut als Akt oder Teilakt machen. In diesem Alter ist das auch bei einem kleinen Kind unproblematisch und verantwortbar.

Hier ein Shooting mit Nicola und Lina. Die Kleine machte gerade mal kurz auf Superman. Bei solchen Shootings entstehen die Bilder eher aus dem Zufall heraus. Man sollte keine zu grossen Experimente machen und das Kind zu gewissen ‚Posen‘ zwingen. Es soll spielerisch sein und die Bilder sollen ja die Harmonie zwischen dem Kind und der Mutter wiedergeben.

Verdeckter Akt – Mutter und Kind: Nicola und Lina

Honig Venus

Ein Shooting der besonderen Art machte ich mit Katja. Katja kommt immer mal wieder bei mir vorbei für ein Fotoshooting und dann probieren wir verschiedenste Ideen aus.

Dieses Mal war es ein Shooting mit Honig. Und wir liessen den Honig nicht einfach irgendwo harunterfliessen, nein wir versuchten es mit dem Venushügel.
So ein Experiment braucht viel Vertrauen und am besten eine Assistentin die mit dem Honig hilft. Denn Kamera und Honig vertragen sich nicht so gut. Zudem deckten wir den Studioboden im Experimentierbereich gut ab.

Eine der Probleme die wir bekamen waren die Spuren des Vorversuches. Denn Honig lässt sich nicht so gut abwischen und um so einen schönen Honigtropfen zu schaffen braucht es doch einige Versuche.

Schlussendlich waren wir mit dem Honig Fotoshooting sehr zufrieden und die Bilder lassen sich sehen.

Wer selbst mal ein Akt Fotoshooting mit Honig machen möchte findet auf meiner Homepage weitere Informationen zum Honigshooting >>>

Um den Honig besser auf dem Körper zu sehen wurde das Bild im Hautbereich farbentsättigt und nur der Honig behält seine Farbe. So bekommt die Aufnahme noch mehr Wirkung:

Honig Venus – Aufgenommen mit Katja

Honig auf Venushügel